BX Therapie Köln Forum Klinik Köln

Inzwischen ist die medikamentöse Faltenbehandlung mit Bx weltweit die häufigste ästhetische Behandlung. Der kryptisch Begriff Bx soll stellvertretend verstanden werden für alle medikamentösen Behandlungen mit Präparaten, die eine vorübergehende Muskelschwächung verursachen. Es ist uns nicht erlaubt, die Markennahmen auf der Homepage zu nennen. Wir verwenden das Präparat des weltgrößten Herstelles von Bx, bei dem auf Tierversuche weitestgehend verzichtet wird. Dieser Hersteller war der erste auf dem Markt vor ca. 30 Jahren. Jeder kennt den Namen des Präparates.  Die Präparatesicherheit ist sehr hoch. Bx eignet sich gut für muskelanspannungsbedingte, mimische Gesichtsfalten, typischerweiserweise die Zornesfalte und die Stirnfalten, Augenfalten, Dekolleté, hängende, herabgezogene Mundwinkel und ausgewählte andere Anwendungsgebiete. Die Wirkung erfolgt durch gezielte Schwächung der überaktiven Muskulatur, in die das Präparat eingespritzt wird. Die Wirkung entfaltet sich nach drei bis 14 Tagen und hält drei Monate, manchmal auch länger (maximal beobachtet wurden bei uns acht Monate; dies sind aber Ausnahmefälle). Die Wirkung schwindet langsam. Die Anwendung kann beliebig oft wiederholt werden. Spannungskopfschmerz und Migräne können oft gelindert werden. Die Kunst im Umgang mit Bx liegt darin, die für die Faltenbildung verantwortlichen Muskeln zu entspannen und gleichzeitig die natürliche Ausdruckskraft zu erhalten. Erfahrung und ein gut ausgeprägter Sinn für ein harmonisches Aussehen gehören zum verantwortungsvollen Umgang mit diesem Medikament.

Missverständnisse einer Bx - Behandlung

Ein häufiges Missverständnis: Bx konkurriert nicht mit Hyaluronsäure, sondern hat ein völlig anderes Einsatzgebiet, nämlich die mimische Falte. Es ist also nicht so, dass je nach Fall eine Falte mit Bx oder Hyaluronsäure behandelt werden kann. Vielmehr gibt es Faltentypen, die nur mit Bx, andere, die nur mit Hyaluronsäure effektiv zu verbessern sind. Oft muss auch eine Kombination erfolgen, beispielsweise im Bereich der Zornesfalte: erst Bx, dann zehn Tage abwarten. Falten, die dann verbleiben (wenn Bx ausreichend dosiert wurde), sind bedingt durch die Ausdünnung der Haut und bedürfen einer Füllsubstanz aus kleinmolekularer Hyaluronsäure. Diese Faltenbehandlung soll immer erst nach einer Bx erfolgen.

Die Möglichkeiten, mit Bx zu "zaubern" gehen über die Behandlung von Falten zunehmend hinaus: Durch gezieltes Schwächen einzelner Muskeln kann die Wirkung der Gegenmuskeln (antagonistische Muskeln) verstärkt werden. Ein Beispiel ist die Anhebung herabgezogener Mundwinkel oder die Anhebung der seitlichen Augenbraue. Sehr niedrig dosiert aber hoch konzentriertes Bx verwenden wir auch auf Wunsch, um das Auge größer erscheinen zu lassen: Durch Behandlung der Lidschließmuskulatur überwiegt der Lidöffnermuskel und vergrößert so das Auge. Diese Anwendungsgebiete erfordern große Erfahrung mit der Substanz.

Bx wird auch eingesetzt, um übermäßiges Schwitzen zu behandeln. Bei der Behandlung des übermäßigen Schwitzens hält die Wirkung von Bx länger. Meist wird die Behandlung einmal pro Jahr wiederholt.

Bx ist kein Schlangengift. Es ist auch kein Nervengift. Es ist ein "falscher Überträger", also ein Molekül, welches sich anstelle von Acetylcholin an der muskulären Endplatte am Muskelrezeptor andockt und nicht mehr loslässt und so eine nachfolgende Muskelerregung verhindert. Berühmt geworden ist der Stoff dadurch, dass er in sehr geringen Mengen wirkt. Auf der anderen Seite ist die therapeutische Breite extrem groß, also der Abstand zwischen wirsamer und gefährlicher Dosis. Er beträgt bei Bx mehr als den Faktor einhundert, d.h. erst die einhundertfache Dosis der in der ästhetischen Medizin gegebenen Dosis ist gefährlich. Bei handelsüblichen und freiverkäuflichen Schmerzmitteln beträgt der Faktor oft nur 10, d.h. diese einfachen Schmerzmittel sind viel schneller überdosiert als Bx. Die Wirking von Bx klingt nach drei Monaten ab durch Neubildung von Übertragungseinheiten von Nerv zu Muskel. Diser Prozess findet im Körper pemanent statt, unabhängig vom Medikament Bx.

In Deutschland gibt es relativ viele Ressentiments und Scheu vor Bx: viele Patienten haben Angst, weil Sie meinen, es wäre eine schädliche Substanz. Eine andere Angst ist die, über-Bx-t auszusehen. Beispiele hierzu gibt es genung, auch bei Prominenz im Fernsehen. Die Sorge vor der Gesundheitsgefährdung kann durch Aufklärung genommen werden: wenige Medikamente sind so gut erforscht wie Bx. In der ästhetischen Medizin hat es weltweit noch keinen Todesfall gegeben. 

Das Risko des unnatürlichen Aussehens können wir mindern: als Besonderheit spritzen wir Bx mit sehr wenig Flüssigkeit aufgelöst, d.h. in hoher Konzentration. Dies verändert nicht die Wirkung, wohl aber die Diffusion. Während üblicherweise Bx sich unkontrolliert ca. 1,5cm um den Einstichspunkt herum verteilt, ist der Radius bei der hochkonzentrierten Anwendung deutlich kleiner. Uns ist es somit möglich, auch Regionen gezielt zu behandeln, die für Andere ein Risiko darstellen. So sind natürliche, gleichmäßige und unübertriebene Ergebnisse mit hoher Zuverlässigkeit möglich. 

Unser Ziel ist wie überall ein natürliches, nicht behandelt wirkendes Ergebnis. Wenn man es sieht, ist es nicht gut. Dis gilt auch bei Bx. 

Gerne untersuchen und beraten wir Sie ausführlich hinsichtlich einer Behandlung mit Bx in unserer Forum Klinik in Köln. 

  • Behandlung: ambulant, dauert ca 15 Minten
  • Nachbehandlung: Muskulatur aktiv bewegen in der ersten halben Stunde empfohlen
  • Gesellschaftsfähigkeit: nicht eingeschränkt
  • Arbeitsfähigkeit: sofort
  • Sport und Sauna sofort 
  • Kosten: 300-500€ je Behandlung

 

Termin online buchen