FAQ zur Lidstraffung

Das FAQ bietet Ihnen einen Überblick über die Fragen, die in unserer Klinik häufig gestellt werden. Besonders gefragt sind folgenden Themenbereiche:

  1. Ablauf der OP
  2. Nach der OP
  3. Gefahren bei der OP
  4. Kosten der OP
  5. Narbennachsorge

Ablauf der OP

Brauche ich eine Narkose?

Bei Oberlidern haben Sie die Wahl (örtliche Betäubung oder kurze Narkose). Bei Unterlidkorrekturen sollten Sie besser schlafen.

Ist „Dämmerschlaf“ nicht weniger gefährlich als eine kurze Narkose?

Nein, im Gegenteil.

Muss ich über Nacht oder gar ein paar Tage bleiben?

Ästhetische Korrekturen sind meist ambulant möglich. Eine Übernachtung ist selten erforderlich, auf Wunsch aber möglich.

Haben Sie das schon oft gemacht?

Ja. Lidchirurgie ist der häufigste Eingriff in der Ästhetischen Chirurgie.

Nach der OP

Muss ich in der Zeit nach OP auf dem Rücken und in aufrechter Position schlafen?

Nein, schlafen Sie so, wie sie wollen. Ganz von alleine werden Sie nichts machen, was schadet.

Wie lange habe ich Schmerzen?

Nur sehr kurz, in der Regel nicht länger als einen Tag.

Bekomme ich Schmerzmittel mit?

Ja, bei uns werden Sie mit Schmerzmitteln ausreichend versorgt.

Wann werden die Fäden gezogen?

Nach einer Woche.

Wann kann ich mich duschen?

Ab dem ersten Tag nach OP. Aufgebrachte Tapes werden nass und von alleine wieder trocken. Bitte nicht abmachen, sie halten die Fadenenden fest.

Hilft „Kühlen“ nach OP?

Ja. Sie bekommen von uns hierzu alles mit.

Wann mss ich wiederkommen?

Wiederkommen müssen Sie nach einer Woche zum entfernen der Fäden. Alle weiteren Termine dienen nur der Kontrolle und können gegebenenfalls durch Fotos per Mail ersetzt werden. Am Tag nach der OP schicken Sie uns ein Bild.

Wann darf ich wieder Sport machen?

Nach zwei Wochen.

Wann darf ich wieder fliegen?

Jederzeit.

Wann kann ich mich wieder in die Sonne legen?

Mit Sonnenschutz jederzeit.

Wann kann ich wieder in die Sauna?

Nach zwei Wochen.

Wann bin ich gesellschaftsfähig?

Nach einer Woche. Überschminken Sie eventuell dann noch bestehende Verfärbungen.

Wann kann ich mich wieder schminken?

Sobald die Fäden gezogen sind.

Wann sehe ich das absolute Endergebnis?

Nach einem halben Jahr. Insbesondere Unterlider brauchen Zeit.

Was kann ich Ünterstützendes tun?

Lymphdrainage ist sinnvoll. Zudem geben wir Ihnen Silikonpflaster für die Unterlider nach dem Fädenziehen mit, die Sie Nachts, über drei Wochen, tragen.

Gefahren der OP

Welche Gefahren hat die OP?

Wir klären im Gespräch sehr sorgfältig auf. Das unmittelbar häufigste Risiko ist eine Nachblutung. 

Was kann ich tun, damit es nicht zu einer Nachblutung kommt?

Am OP Tag nicht bücken, pressen oder schwer heben. Selbstverständlich auch kein Aspirin einnehmen, darüber klären wir sehr sorgfältig auf.

Wie lange hält das Ergebnis?

Im Einzelfall ist das nicht vorherzusehen. Lider werden selten ein zweites Mal operiert. Natürlich altern wir weiter.

Kosten der OP

Wie teuer ist die OP?

Kosten werden aufwandsentsprechend vor der Operation kalkuliert. Bei uns sind diese Kosten verbindlich und werden nicht überschritten, auch nicht, wenn eine Korrektur erforderlich wird. 

Entstehen bei einer erforderlichen Nachkorrektur Kosten?

Nein

Kostet die Nachsorge?

Nein.

Muss ich für eine ästhetische Korrektur Mehrwertsteuer bezahlen?

Ja, ausgenommen sind Korrekturen bei medizinischer Notwendigkeit.

Narbennachsorge

Was kann ich für die Narbe tun?

Narbenmassage. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Wie viele Nachsorgetermine sind das Minimum?

Nach 7 Tagen und einem halben Jahr. Der letzte Termin kann durch ein Foto ersetzt werden, insbesondere wenn die Anfahrt weit ist.

Termin online buchen