Behandlungsspektrum

Zornesfalte, Stirnfalten, Brauenanhebung

Stirn: Stirnfalten und die Zornesfalte sind inzwischen die Domäne der Botulinumtoxin-Behandlung. Bei sehr starken Falten kann eine zusätzliche Hyaluronsäurebehandlung sinnvoll sein.

Die Stirnregion zeigt unseren Anspannungszustand oft zu deutlich. Viele Patienten suchen uns wegen der im Volksmund so genannten Zornesfalte auf, die besser "Konzentrationsfalte" genannt wird. Diese Faltenbildung zwischen den Augenbrauen ist deshalb so unangenehm, da Sie dem Kommunikationspartner Angespanntheit mitteilt. Die Entspannung der übertrieben angespannten Muskulatur erfolgt mit Botulinumtoxin, einem Medikament, das die Erregungsübertragung vom Nerven auf den Muskel vorübergehend hemmt. Auch die queren Stirnfalten, die von dem dauerhaften Hochziehen der Augenbrauen kommen können, werden mit Botulinumtoxin erfolgreich behandelt.

Abgesunkene Brauen lassen uns müde wirken. Oft erkennen Patienten den Brauenanteil ihres "Problems" selbst nicht und suchen uns wegen ihrer Oberlider auf.Bevor eine Oberlidkorrektur durchgeführt wird, muss die Position der Brauen analysiert werden. Brauenanhebungen erfolgen ebenfalls vorübergehend mit Botulinumtoxin oder dauerhaft endoskopisch mit einem kleinen Schnitt zwischen den (nicht rasierten) Haaren. Die Methode gilt als sehr sicher und komplikationsarm und hinterlässt keine Narbe im Gesicht. Oft wird die Brauenanhebung in einer Sitzung mit einer Oberlidkorrektur kombiniert.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: