Behandlungsspektrum

Brustverkleinerung Köln

Zu große und schwere Brüste können ein enormes seelisches und auch körperliches Leid auslösen. Im Gegensatz zur Brustvergrößerung kann eine Brustverkleinerung auch schon bei Minderjährigen erforderlich werden, um Schäden der Entwicklung zu verhindern.An den Einzelfall angepasst stehen verschiedene Techniken zur Verfügung, die alle folgende Gemeinsamkeiten haben: Verringerung des Hautmantels, Verringerung des Drüsen- und Fettgewebes und Anhebung des Brustwarzensitzes. Mit einer Verkleinerung wird auch immer eine Straffung erzielt. Bei allen Verfahren verläuft eine Narbe um den meist auch bewusst verkleinerten Warzenhof und eine weitere senkrecht hierzu bis zur Unterbrustfalte. Eine zusätzliche Narbe in der Unterbrustfalte kann notwendig werden.

Die Zufriedenheitsrate bei der Brustverkleinerung traditionell sehr hoch. Das Leiden an der schweren Brust wird beendet, Narben sind dabei sekundär. Die Form wird besser, aber der erstgenannte Effekt ist jener, welcher am stärksten zu der oft hohen Zufriedenheit beiträgt - ganz im Gegensatz zur Bruststraffung, bei welcher das Enttäuschungspotential hoch ist. Brustverkleinerungspatientinnen akzeptieren auch naturbedingte kleinere Asymmetrien viel besser als Straffungspatientinnen, die äußerst kritisch beurteilen.

Stationärer Aufenthalt

Die Brustverkleinerung führen wir aus medizinischen Gründen nur stationär durch, daher können wir eine Brustverkleinerung nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen anbieten (wir haben die Zulassung zu stationären Abrechnung nur bei den Privaten Krankenkassen). Über die bei Ihnen sinnvollste Technik beraten wir Sie gerne im Rahmen eines ausführlichen Gespräches. Wir freuen uns, Sie in der Forum Klinik in Köln begrüßen zu dürfen.